Schlagwort-Archive: antike Leuchten

München Antiquitäten Lampen kaufen

Wer in München nach Antiquitäten stöbern möchte, wird nicht nur schnell fündig werden, sondern darf sich auch an einer großen und umfangreichen Auswahl aus verschiedenen Bereichen erfreuen. Der günstigste Treffpunkt ist dabei natürlich die Messe Kunst- und Antiquitäten, die alljährlich im Frühjahr stattfindet und als die erste Adresse gilt, um in München Antiquitäten zu kaufen und zu verkaufen. Doch auch zu anderen Zeiten bietet sich mit dem breiten Angebot an gehobenen Antiquariaten und Kunsthändlern vielfältige Möglichkeiten, gezielt nach dem Gewünschten zu suchen oder auch einfach einen kleinen Bummel durch die verschiedenen Läden zu machen.

Wo gibt es Antiquitäten Lampen zu kaufen?

Für den wahren Anhänger von Altertümern ist auch der Flohmarkt Daglfing eine echte Fundgrube, der jeden Freitag und Samstag auf dem Gelände der Rennbahn in Daglfing stattfindet. Er hat sich im Laufe der letzten Jahrzehnte einen guten Ruf erarbeitet, weil hier die Prämisse nicht auf Trödel, sondern auf echten Fundstücken und liebevoll restaurierten Arbeiten liegt. Eine weitere wichtige Adresse, um in München Antiquitäten zu kaufen, ist auch der Flohmarkt Freimann, der am Donnerstag, Freitag und Samstag an der Kunsthalle Zenith veranstaltet wird. Hier findet man seltene Sammlerstücke und außergewöhnliche Kunstwerke, die sonst oft nur sehr schwer erhältlich sind.

Auktionshäuser haben gute Angebote

Zuletzt seien noch die großen Auktionshäuser genannt, die ebenfalls in München Antiquitäten unter dem Hammer haben. Ein Vorteil hier ist, dass in seriösen Häusern die Gegenstände auf ihre Echtheit überprüft werden – somit ist auch der Laie nicht gezwungen, sich auf sein Glück zu verlassen.

Leuchten, Lampen und Antiquitäten in Berlin

In Berlin gibt es eine große Anzahl von Antiquitätenhändler, bei denen man oftmals herrliche Stücke finden kann. Wer in der Stadt zu Besuch ist und einige Zeit mit dem Einkaufen von Antiquitäten in Berlin verbringen möchte, findet in der Suarezstrasse dazu reichlich Gelegenheit. Mehr als dreißig Fachhandel warten in dieser Strasse, die sich zur Berliner Antik-Strasse entwickelt hat, auf ihre Kunden. Damit ist die Suarezstrasse eine authentische Antikmeile, wie man sie sonst niergendwo in Deutschland findet.

Riesenauswahl an Antiquitäten in Berlin

In Berlin findet man eine große Auswahl von Antiquitäten jeder Art. Lampen und Leuchten aus verschiedenen Stilepochen, aber auch Möbel, Schmuck, Gläser und Porzellan sind hier erhältlich. Da kann man schnell das eine oder andere interessante Stück für die eigene Sammlung finden. Das Angebot, auch von Privat, ist in Berlin groß. Jedoch ist es besonders bei wertvollen Stücken immer wieder vorteilhaft, im einschlägigen Fachhandel zu kaufen. Bei einem renommierten Händle hat man größere Garantien, dass der Schatz, den man gefunden hat, auch wirklich echt ist.

Auf Messen nach Antiquitäten Aussschau halten

Auch kann man die zahlreichen Messetermine Für Antiquitäten in Berlin in Anspruch nehmen. Auf den Antiquitätenmessen überprüfen die Veranstalter die Aussteller. So dass man auch hier einen sicheren Kauf tätigen kann. Kunst, Geschirr, Lampen und Möbel kann man zum Beispiel ausgezeichnet auf Kunst- und Antiquitätentagen in Berlin Charlottenburg. Auch die jährlich im Oktober stattfindende Numismata bietet dem Besucher Antiquitäten und Kunst. Auf den Messen kann man das Angebot zahlreiche Aussteller in Augenschein nehmen. Wer sich für Antiquitäten in Berlin interessiert, findet hier ein ausgezeichnetes Angebot, bei dem man oft besonders seltene Stücke finden kann.

Keramik Leuchte modern und schön oder eher Antiquität?

Keramik-Leuchten können, gleichgültig ob antik oder modern, die Wohnung schmücken. Jedes hat seinen Reiz. Natürlich kommt es auf den eigenen Geschmack und Geldbeutel an. Alles was heute gefertigt wird, leitet sich aus früheren Epochen ab und hat Einfluss auf die Gestaltung genommen. Echte antike Keramik-Leuchten allerdings sind dann zu empfehlen, wenn Sie als an Geschichte interessierter leuchtende Augen bekommen und diese als Zeitzeugen zu Ihnen sprechen.

Keramik Leuchte wertvoll und schön

Antike Keramik-Leuchten können auch stabiler sein und dienen nicht nur der Verschönerung der Wohnung, sondern auch dem Vermögenserhalt. Als Sammlerstück ist eine solche Keramik Leuchte zusätzlich noch etwas Besonderes. Oftmals handgefertigt, vermitteln antike Leuchten schon von Hause aus einen gewissen Wert. Die Techniken zur Verzierung sind nicht zu übertreffen. Jedoch haben diese nichts mit der Massenproduktion von heute zu tun.

Moderne Keramik-Leuchten wiederum sind integrativer und passen in alle modern wie auch klassisch eingerichteten Haushalte. Preiswerte Produkte können, sobald Einrichtung nicht mehr gefällt oder zeitgemäß ist, schnell entsorgt werden. Allerdings kann aus dem Zusammenspiel zwischen Alt und Neu auch eine interessante Variante entstehen, wenn man antike Keramik-Leuchten mit modernen Wohnassessoires kombiniert.

Antike Keramik Leuchte oder nicht – die Optik sollte passen

Immer wenn Antik auf Moderne trifft, erlebt man wie zwei Welten aufeinander prallen, die sich gegenseitig anziehen und abstoßen können. Auf jeden Fall bewirkt eine Kombination von beiden immer Bewunderung und Anerkennung. Sollte das Geld für echte antike Leuchten nicht ausreichen, wird man auch bei schön gearbeiteten Repliken schnell fündig und schafft so in der Wohnung eine neue, gemütliche Atmosphäre.

Was ist typisch für antike Leuchten

Antike Leuchten zeichnen sich durch ihre Einzigartigkeit, ihre Exklusivität, ihre wertvollen Materialien und ihre hohe Wertigkeit der Verarbeitung aus. Jede Epoche hat natürlich meist ihre eignen typischen Merkmale wie die Renaissance ihre verspielten Formen, das Rokoko die Rocaille, der Klassizismus seine klaren Formen, das Biedermeier die Raute als Gestaltungselement, die Gründerzeit seine kantigen, eckigen Formen, der Jugendstil seine floralen Elemente und seine geschwungenen Linien (Tiffany), und das Art-Déco sowie der Bauhaus-Stil seine geometrische Sachlichkeit.

Antike Leuchten sind teils – leider – ökologisch inkorrekte Stromfresser

Schwierig ist es nur oftmals die echten antiken Stücke von den nachgemachten zu unterscheiden. Wobei nicht Repliken gemeint sind, die als solche auch gekennzeichnet werden. Es gibt bedauerlicherweise sehr viel auf „antik“ getrimmten Schrott. Der einzige wirksame Schutz dagegen ist es den Kauf in renommierten Fach- und Antiquitätengeschäften oder Auktionshäusern durchzuführen. Ein typisches Merkmal, dass alle echt antiken Leuchten gemein haben, ist die Tatsache, dass es sich immer um regelrechte Stromfresser, der ökologisch völlig inkorrekt: Die Umwelt deutlich stärker belastet, als dies dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Wer sich nicht so recht mit dem Gedanken anfreuden kann ein Stromverbrauch-Messgerät zwischen antik Leuchte und Steckdose zu installieren, der kann einfach einen genaueren Blick auf die Herstellungstechnik der Lampe werfen. Antike Leuchten weisen eine Fertigungsmethode auf, die keinem modernen Herstellungsverfahren gleicht. Das muss man nicht, kann man aber sehen.