Schlagwort-Archive: Jugendstillampe

Berliner Lampen – antike Lampen im Jugendstil

Berliner Lampen im Jugendstil verleihen jedem Raum eine festliche Atmosphäre. Besonders die prachtvollen Deckenleuchten der Epoche eignen sich gut für kulturell genutzte öffentliche Räume wie Theater, Konzertsäle oder Restaurants. Doch auch in privaten Wohnräumen wirken Berliner Lampen sehr stilvoll und passen sowohl zu modernen als auch zu antiken Möbeln.

Berliner Lampen im Jugendstil

Der Jugendstil ist eine Epoche der Kunstgeschichte, welche die Jahre um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert umfasst. Berliner Lampen im Jugendstil sind durch geschwungene Formen und florale Ornamente gekennzeichnet. Ob Deckenleuchten oder Tischlampen – im Internet finden Sie eine große Auswahl an Berliner Lampen. Neben einer Vielzahl von repräsentativen Abbildungen stellen die Händler hier auch detaillierte Beschreibungen der Lampen zur Verfügung. Sie erfahren alles über Material, Preis, Farbe, Alter und Zustand der Objekte.

Hauptsächlich aus Messing hergestellt

Messing spielt als Material eine tragende Rolle bei Berliner Lampen im Jugendstil. Sie finden im Internet viele wunderschöne Messinglampen. Dazu gehören die Deckenpendelleuchten im Jugendstil, die aus massivem Messing bestehen und mit einem Glasschirm versehen sind, der mit dem Mund geblasen wurde. Die antiken Leuchten werden meist liebevoll restauriert und somit in sehr gutem Zustand verkauft

Lampenschirm aus Glas – Tiffany Jugendstil Lampen

Originale Tiffanylampen erfreuen sich hoher Beliebtheit bei Sammlern während Repliken auch heutzutage noch gern verwendete Wohnaccessoires sind. Die charakteristische Optik des Lampenschirms der Tiffanyleuchte geht allein auf eine Entwicklung des Amerikaners Louis Comfort Tiffany zurück. Er entwickelte die Technik einzelne Glasteile durch eine Ummantelung von Lötzinn und Kupferfolie miteinander zu verbinden. Somit war es möglich die Form eines Lampenschirms aus Glas dreidimensional zu gestalten als auch verschiedenfarbiges Glas zu verwenden. Eine weitere optische Aufwertung erfährt die Produktion von Lampenschirmen durch den in Frankreich weiterentwickelten Glasschliff.

Glasschliff, Glasmalerei und handwerkliches Können werten Tiffanylampe auf

Der Einsatz facettierter Glassteine und der Glasmalerei verschafft der Tiffanylampe ein unverkennbares, oft überladen wirkendes Design. Der dekorierte Ständer der Tiffanylampe ist aus Bronze oder Messing, die Füße laufen fein geschwungen aus. Bei einer Tiffanylampe gilt es zu unterscheiden, ob eine im Kunsthandwerk entstandene Lampe vorliegt, oder ein in Serienfertigung entstandenes Stück. Erstgenannte Lampe ist preislich freilich höher bewertet und gehört zu begehrten Sammelobjekten auf dem Kunstmarkt. Konträr zur Tiffanylampe bestechen die meisten anderen Jugendstillampen durch einen schlichten, weißen Lampenschirm aus Glas in meist halbrunder Form. Dafür sind die Ständer aus Messing oder Bronze fein geschwungen, mit Reliefen und manchmal auch mit Gussfiguren verziert.